Kaiserschnittrate von Kliniken erstmalig einfach online suchen

Bonn, 17. Juli 2019. Über die Webseite www.mother-hood.de/kaiserschnittsuche des Vereins Mother Hood e. V. können sich werdende Eltern erstmalig ganz leicht über die Kaiserschnittrate von Kliniken informieren.

Die meisten Frauen wünschen sich eine natürliche Geburt. Darum berücksichtigen viele Eltern bei der Auswahl ihrer Geburtsklinik auch die Kaiserschnittrate. Bisher mussten sie sich auf die Aussagen der Kliniken verlassen. Eine verständliche Übersicht gab es bis zuletzt nicht. Diese Informationslücke schließt Mother Hood e. V. mit der neuen einfachen Onlinesuche.

Kaiserschnittrate, Geburtenanzahl, Kliniken mit Geburtshilfe in einer Region. Die Karte und der Link wurden mithilfe von Google Maps erstellt. Die Verwendung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung von Mother Hood e. V.. Quelle: https://www.vdek-kliniklotse.de

Unterstützung bei der Kreißsaalsuche

Die Suche nach der Kaiserschnittrate erfolgt über den Kliniknamen, die Postleitzahl oder den Wohnort. Der Vorteil: Durch die Zoom-Funktion lassen sich alle Kliniken einer Region auf einen Blick anzeigen. Zusätzlich informiert die Karte über die jährliche Anzahl der Geburten in der entsprechenden Klinik.

Die Kaiserschnittraten stammen aus den Qualitätsberichten der Kliniken, welche der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) seit 2017 über seine Website www.vdek-kliniklotse.de veröffentlicht.

“Wir haben festgestellt, dass die Recherche im ‘Kliniklotsen’ für Eltern zu umständlich ist und nur wenigen bekannt sein dürfte.”, sagt Franziska Kliemt, Vorständin von Mother Hood e.V. .“Daher haben wir uns entschieden, die Daten leichter zugänglich zu machen und verständlich aufzubereiten.”

Die Presseinformation zum Download

Über Mother Hood e. V.

Bei Mother Hood e.V. setzen sich Eltern bundesweit für eine gute Versorgung von Mutter und Kind vor, während und nach der Geburt ein. Durch Kreißsaalschließungen, Personalmangel in Kliniken und Lücken in der Hebammenversorgung ist eine sichere Geburtshilfe nicht mehr überall gegeben. Zu den Hauptforderungen von Mother Hood gehören unter anderem die 1:1 Betreuung durch eine Hebamme und das Recht auf die freie Wahl des Geburtsortes (www.mother-hood.de).

Pressekontakt: Mother Hood e . V. - Bundeselterninitiative zum Schutz von Mutter und Kind während Schwangerschaft, Geburt und 1. Lebensjahr, Brahmsstr. 12A, 53121 Bonn. Katharina Desery, Tel. 0163/ 7274735, E-Mail: k.desery@mother-hood.de.